HERBST-SCHMELZ-GEDICHT – Copyright bei www.klausens.com

HERBST-SCHMELZ-GEDICHT

Nichts kann uns heut‘ noch schrecken:
Der Börsenfall? Es war ja alles schon mal da!
Zudem: Es schmilzt die Welt an allen Ecken,
Am nord’gen Pol und gletschernd am Himalaya!
Selbst Vater Herbst umkreiset müd‘ das flatternd‘ Blatt,

Ach ja: Nichts weiß wahrwirklich was in uns zu wecken!
Und ich verbrauch‘ beim Schreiben sicher zuviel Watt,
Sodass selbst Dichter werden fahl vom hohen Strom,
Wie Alltagszecken, bis endlich all das Leben biodieselnd matt
Gen Hölles süßen Himmel Aktien schiffend abwärts fahr‘.

Klau|s|ens ist als Dichtschreibkunstmaleurpoetenrebell Weltling und Hinterweltling in einer Person: www.klausens.com
Klausens Log WELTLING = Klausens Blogg oder Blog

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.